Herzlich Willkommen!
    

Informationen zu den Konfi-Jahrgängen 2020/21 der Evangelischen Kirchengemeinde

Klettgau


Liebe Eltern, liebe Konfis,

wie geht es weiter mit dem Konfi-Unterricht? Hier kommt unsere Planung:

 


da die  allgemeine Lage noch bis auf weiteres angespannt bleiben wird, organisieren wir den Konfiunterricht als wöchentliches ZOOM-Treffen (online). Der Gottesdienstbesuch ist in der Regel ebenfalls weiter online. Manchmal gibt es kleine Aufgaben dazu.

 

 

1. Die Konfi- Zoom- Meetings:

Die Konfi-Zoom-Meetings für den Konfi-Jahrgang 2021finden immer Mittwochs, von ca 17:00- 18:00 statt.

Die Konfi-Zoom-Meetings für den Konfi-Jahrgang 2020 finden immer Freitags, von ca. 17:00- 18:00 statt.


Die genauen Uhrzeiten gibt es in der jeweiligen Whatsapp-Gruppe oder per Mail.


2. Die Konfirmationen:

Konfirmationen für alle Klettgauer Konfis, Konfi-Jahrgang 2021: 

Samstag, 26.06, geplante Uhrzeit: 15:30 Uhr. (Der Ort steht noch nicht fest, ggf. müssen wir auf eine größere Kirche ausweichen oder einen Open-Air Gottesdienst feiern. Dies werden wir der aktuellen Lage anpassen)


Konfirmationen für alle Klettgauer Konfis, Konfi-Jahrgang 2020:   


Ihre Konfirmation feiern am Samstag, den 24. April 2021 um 15.30 Uhr in der Bergkirche zu Kadelburg: Hanna Hüttemann, Sandro Maier, Lya Müller, Stefanie Müller und Carmen Weißenberger.
Wegen der Corona-Pandemie kann die Konfirmation nicht in der Erzinger Matthäuskirche stattfinden.
Wir wünschen den Konfirmandinnen und Konfirmanden eine schöne Konfirmation! Alle weiteren Konfis des Jahrgangs werden im Sommer konfirmiert.

Für alle Konfirmationen gilt, dass wir auf die aktuelle Lage reagieren müssen und es gut sein kann, dass wir am jeweiligen Tag die Gruppen aufteilen und in mehreren Gottesdiensten feiern werden. Das werden wir mit Ihnen/ mit Euch dann besprechen, wenn man die Lage abschätzen kann. Es braucht auch 2021 weiterhin Flexibilität.

 

3. Verschiebung der Konfifahrt bis auf weiteres: 

Aufgrund der gegenwärtigen Coronavirus-Krise müssen wir unsere Konfi-Fahrt in den Osten Deutschlands in den Osterferien leider auf unbestimmte Zeit verschieben. Wir richten uns hiermit nach den Empfehlungen, die auch für die Schulen und sonstige Einrichtungen gelten. 

Zum jetzigen Zeitpunkt kann man noch nicht sagen, wann die Fahrt möglich sein wird  


Wir halten sie auf dem Laufenden, bleiben Sie/ bleibt Ihr als Familie ein gutes, belastbares und bei allem auch immer wieder ein fröhliches Team,  

Herzliche Grüße

Pfarrer Dr. Thomas O.H. Kaiser und Pfarrerin Andrea Kaiser 



Allgemeine Infos

 

Warum Konfirmandenunterricht? 

Mit dem Angebot des Konfirmandenunterrichts und der Konfirmation begleitet dieevangelische Kirche junge Menschen. Diese Zeit der intensiven Begegnung mit demchristlichen Glauben soll den Jugendlichen Hilfe sein: bei der Suche nachOrientierung, nach Wertmaßstäben und nach Sinn für ihr eigenes Leben.

 Was macht man im Konfirmandenunterricht?  

Im Konfirmanden-unterricht begibt man sich auf die Suche nach Antworten: Nach welchen Werten lohnt es sich zu leben? Wie sehen Vorbilder aus? Für was ist die Kirche da? Welche Botschaften stecken in den biblischen Geschichten? Was kann der christliche Glaube für einen persönlich bedeuten? Ist mit dem Tod wirklich alles aus? Was hilft bei der Suche nach einem glücklichen Leben? Und vielesmehr... 

Was ist, wenn man noch nicht getauft ist?  

Konfirmation bedeutet für diejenigen, die getauft sind: Bekräftigungder Taufe. Nicht getaufte Jugendliche werden auf Wunsch imKonfirmationsgottesdienst getauft.

 Wie sieht der Konfirmandenunterricht konkret aus?

Der Konfi-Unterricht findet  in der Regel samstags statt.Dabei ist Folgendes wichtig:

    •       konkretes Kennenlernen von Aufgabenbereichen der Kirche,

    •       Erfahrungen sammeln mit Spiritualität,

    •       Entwickeln eines persönlichen Standpunktes,

    •       eine tragfähige Gemeinschaft als „Gruppeauf Zeit“ erfahren.

    •       Begegnung mit Menschen, die sich aus christlicher Überzeugung  

            engagieren.

Manchmal trifft sich die Konfi-Gruppe aus logistischen Gründen im Kadelburger Dietrich-Bonhoeffer-Haus, manchmal ist sie auch unterwegs, um Interessantes kennen zu lernen. Höhepunkte sind das Konfi-Lager zu Beginn des Unterrichts und die Konfi-Reise auf den Spuren Martin Luthers und der Reformation in Deutschland gegen Ende des Konfi-Unterrichts. Je nach Vorhaben benötigt man manchmal Vesper, Fahrtkosten oder Essensgeld für gemeinsame Mahlzeiten. Daneben gibt es auch Aktivitäten und Erkundungen im Gemeindeleben, ca. 15 Stunden, z. B. Mithilfe und Gestaltung von Festen,Spendenbriefe eintüten und verteilen, den jährlichen Gemeindebrief austragen, Mithilfe im Kindergottesdienst oder beim Kirchendienst.

Gottesdienstbesuch?

Sonntags in Erzingen, Grießen oder Kadelburg. Dort gibt es einzelne Blätter, die immer nach dem Gottesdienstbesuch ausgefüllt werden und als Tagebuchseiten der Konfizeit dienen. Am Ende werden sie zum gemeinsamen Abschlussgottesdienst („Konfirmandengespräch“) benötigt.

Finanzen?

Die Kosten der Reisen werden aufgrund der aktuellen Befindlichkeiten relativ kurzfristig vorher bekannt gegeben. Die Reisen können auch in Raten gezahlt werden. Auf Antrag gibt es für Bedürftige einen Sozialzuschuss.